Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles
Autor: Frau Braun
Artikel vom 26.11.2019

Auf den Ernstfall vorbereitet

Feuerwehrübung in der Crailsheimer Gewerblichen Schule

Die Freiwillige Feuerwehr auf dem Schulhof der Gewerblichen Schule Crailsheim Foto: Michael Metzner, FFW Crailsheim
Die Freiwillige Feuerwehr auf dem Schulhof der Gewerblichen Schule Crailsheim
Foto: Michael Metzner, FFW Crailsheim

Am vergangenen Montagabend fand nach Unterrichtsende eine große Feuerwehrübung im Gebäude G6 der Gewerblichen Schule Crailsheim statt. Die Feuerwehr rückte mit über 45 Männern und Frauen aus. Als Szenario wurde ein Stinkbombenanschlag durchgespielt: Nach der Sabotage wurden drei Personen als vermisst gemeldet. Darüber hinaus entzündete sich ein Mülleimer im zweiten Obergeschoss vermutlich durch Unachtsamkeit eines fiktiven Schülers. Vielleicht habe er heimlich im Schulgebäude geraucht und wollte die Zigarette schnell entsorgen.

Die Übung verlief reibungslos, sodass die drei Personen rasch gerettet und der fiktive Brand gelöscht wurde. Das Gebäude konnte mittels Druckbelüftung entraucht werden.

Im weiteren Verlauf der Übung wurde ein Teil der Mannschaft in die bevorratete Messtechnik der Feuerwehr eingewiesen. Alle Räume des Schulgebäudes wurden mit den ausgegebenen Messgeräten durchsucht, sodass im Ernstfall die Gefahr für Menschen in der unmittelbaren Umgebung ausgeschlossen werden könnte.

Die Übung verlief sehr gut. Die anwesende Feuerwehrführung blickte zufrieden auf den Verlauf der Übung zurück und betonte, wie wichtig es sei, Schulen zu besuchen, um auf künftige Ereignisse noch besser vorbereitet zu sein.

Auch Schulleiter Andreas Petrou begrüßt derartige Übungen, um die Sicherheit an Schulen zu befördern.

Bildungspartner