Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Fachkundige Person (FHV) Stufe 2S (TAK)

Lehrgang Fachkundige Person (FHV) für Arbeiten an HV-Systemen im spannungsfreien Zustand (TAK)

Das TAK-Lehrgangsteam: Timo Kaiser, Andreas Maaß, Roland Otubanjo und Hans-Hermann Eckert
Das TAK-Lehrgangsteam: Timo Kaiser, Andreas Maaß, Roland Otubanjo und Hans-Hermann Eckert

Zielgruppe und Lehrgangsziel

Mitarbeitende in Autohäusern, die nicht-elektrotechnischen Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen ausführen (z.B. Karosseriearbeiten, Öl- und Räderwechel).

Arbeiten an Hochvoltsystemen in Kraftfahrzeugen nehmen in den Autohäusern zu. Dieser Kurs setzt die Teilnehmer in Kenntnis über Gefahrenpotenziale. Außerdem lernen Sie mögliche Schutzmaßnahmen dieser elektrischen Betriebsmittel kennen. Die Teilnehmenden bekommen elektrotechnisches Grundwissen über die HV-Systeme vermittelt und lernen die Bestimmungen der Unfallverhütungsvorschrift kennen.

Lehrplan

  1. Grundlagen der Fahrzeugkonzepte
  2. Elektrotechnische Grundlagen 
  3. Unterschiede der Hochvolt-Technik in Fahrzeugen
  4. Technische Entwicklungen
  5. Alternative Antriebe
  6. Ladesysteme
  7. Elektrischer Strom und Hochvoltkomponenten
  8. Hochvoltbatterie
  9. Hochvoltleitungen
  10. Inverter
  11. E.-Motor und Generator
  12. Sicherheit im Fahrzeug
  13. Eigensicheres Fahrzeug
  14. Freischalten
  15. Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug
  16. Elektrische Gefährdungen
  17. Erkennungsmerkmale und Warnschilder
  18. Rettungskarten
  19. Fachverantwortung

Lehrgangsdaten

Prüfungen:

Im Anschluss an die theoretische und praktische Unterweisung

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:

Teilnahme an theoretischer und praktischer Unterweisung

  • Kfz-Mechaniker/-in, Kfz-Elektriker/-in und Kfz-Mechatroniker/-in mit Ausbildungsabschluss nach 1973
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in bzw. Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik mit Ausbildungsabschluss nach 2002
  • Personen die eine entsprechende Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker/-in bzw. Kfz-Meister/-in nachweisen können. Oder ein Studium der Fachrichtung Fahrzeugtechnik.

Lehrgangsbeginn: jährlich im Oktober
Lehrgangsdauer: 12 Unterrichtsstunden
Lehrgangskosten: 550 € (inkl. Lehrgangsunterlagen und Catering; 50 € Nachlass für Innungsbetriebe)
Prüfungsgebühr der Prüfenden Kammer:
bereits in den Lehrgangskosten enthalten
Zahlungsart:
Einmalzahlung zu Lehrgangsbeginn
Lehrgangstage: auf Anfrage
Lehrgangsort:

Gewerbliche Schule
Blaufelder Straße 10
74564 Crailsheim

Anmeldung

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der Gewerblichen Schule Crailsheim

Bildungspartner