Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Fachschule für Technik
Fachrichtung Elektrotechnik
Fachrichtung Elektrotechnik
Fachrichtung Maschinentechnik
Fachrichtung Maschinentechnik

 

 

Weitere Informationen im Merkblatt Fachschule für Technik – Fachrichtung Elektrotechnik
Weitere Informationen im Merkblatt
Fachschule für Technik – Fachrichtung Elektrotechnik
Weitere Informationen im Merkblatt Fachschule für Technik – Fachrichtung Maschinentechnik
Weitere Informationen im Merkblatt
Fachschule für Technik – Fachrichtung Maschinentechnik

Allgemeine Informationen

Die Fachschule für Technik ist ein eigenständiger Bildungsgang der beruflichen Weiterbildung. Die in dieser Fachschule vermittelte berufliche Qualifikation orientiert sich eng an den Erfordernissen der beruflichen Praxis und an der Stellung, welche die Absolventen in der betrieblichen Struktur später einnehmen. Die Fachschule für Technik zielt darauf ab, den Absolventen zu befähigen, eine Tätigkeit im mittleren betrieblichen Funktionsbereich wahrzunehmen.

Sie baut auf einer abgeschlossenen Berufsausbildung und einer einschlägigen Berufserfahrung auf. Ihre wesentlichen Elemente bestehen darin, die Absolventen zu befähigen, den schnellen technologischen Wandel zu bewältigen und die sich daraus ergebenden Entwicklungen der Wirtschaft mitzugestalten.

Ziele

Mit bestandener Abschlussprüfung

  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in
  • Fachhochschulreife
  • Optional: REFA-Grundbildung
  • Optional: Ausbildereignungsschein

Prüfungen

  • Ausgewiesene Fächer der jeweiligen Stundentafel
  • Präsentationsprüfung der Technikerarbeit

Aufnahmevoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  • Berufsschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  • Abschlussprüfung in einem für die gewählte Fachrichtung einschlägigen Ausbildungsberuf
  • Einschlägige Berufserfahrung 1 bis 2 Jahre in Abhängigkeit der Vorbildung

Bildungspartner